Bewerben

Journalistik

Ein Projekt - vier verschiedene Herangehensweisen

Communicate tomorrow – unter diesem Motto stand auch in diesem Semester das Seminar „Kommunikationsprojekt“ unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrike Buchholz, das sich mit den zukünftigen Herausforderungen und Fragen des Kommunikationsmanagements auseinandersetzt.

Im Mittelpunkt steht dabei, was eine Kommunikationsmanagerin oder ein Kommunikationsmanager von Morgen können muss und welche Anforderungen sich daraus ergeben. Dabei zeichnet sich das Seminar besonders durch die flexible Vorgehensweise aus: Thema und Fragestellung werden jedes Jahr individuell von den Studierenden gemeinsam ausgewählt und bearbeitet.

In diesem Jahr haben wir uns für das Konzept der Agilität als relevantes Thema für das Kommunikationsprojekt entschieden. Im Laufe der Bearbeitung zeigte sich, dass häufig traditionelle und agile Arbeitsweisen in Unternehmen zusammentreffen. In diesem Zusammenhang untersuchten wir, welche Herausforderungen sich für das Kommunikationsmanagement aus der beidhändigen Führung von Unternehmen ergeben und wie die interne Kommunikation beidhändige Führung unterstützen kann.

So agil wie das Thema waren dann auch die einzelnen Herangehensweisen und thematischen Schwerpunkte der einzelnen Teams innerhalb des Seminars. Von der Entwicklung eines übergreifenden Mindsets über die Bedeutung von Führungskräftekommunikation und Lernen bis hin zur Diversität konnten wir unter dem gewählten Oberthema eigene Interessensgebiete vertiefen – und wie das in agilen Projekten so ist, alles ohne Vorgabe und Druck von „oben“.

Die Ergebnisvorstellung der einzelnen Teams in kurzen Präsentationen bildeten den Abschluss des zweiten Semesters. Im kommenden Wintersemester soll es nun darum gehen, die Erkenntnisse zu verdichten und konkrete Umsetzungsideen zu entwickeln.

Autorin: Judith Rauhut