Bewerben

Journalistik

MKO meets PR Report Camp

Im November 2018 fand zum zweiten Mal das PR Report Camp im Rahmen der PR Report Awards in Berlin statt. Auf Einladung des Medienfachverlags Oberauer durften die beiden Jahrgänge des Masterstudienganges Kommunikationsmanagement (MKO) sowie einige Mitglieder des PRSH (Public Relations Studierende Hannover e.V.) am 13. November nach Berlin fahren und Vertreter aus Agenturen und Unternehmen kennenlernen.

Der gecharterte Bus startete zu nachtschlafender Zeit um halb vier Uhr morgens in Hannover. So erreichten wir trotz vielem Verkehr pünktlich zum Get-together das „Kosmos“, den Veranstaltungsort des PR Report Camps. In der Eingangshalle präsentierten sich verschiedene Kommunikationsagenturen und einige Unternehmen, verteilten kleine Give aways und standen als Ansprechpartner für Fragen aller Art zur Verfügung. Um zehn Uhr startete das PR Report Camp mit einem umfangreichen Programm.

Bei den 25 Top PR-Cases präsentierten Agenturen eine Auswahl der besten Projekte des Jahres. Hier konnten wir über den Publikumspreis abstimmen, der im Rahmen der PR Report Awards bei der Gala am Abend verliehen wurde. Im #30u30-Finale sahen wir junge PR-Talente im Wettbewerb um die Auszeichnung als Young Professional des Jahres. Wir konnten bei den Karrieretalks PR-Verantwortlichen aus Agenturen und Unternehmen Fragen stellen und potenzielle Arbeitgeber wie Hill + Knowlton Strategies, Klenk & Hoursch, fischerAppelt, die REWE Group und andere beim Karriereforum kennenlernen. In der PR Report Werkstatt gab es verschiedene Workshops mit Agenturvertretern zu den Themen Storytelling, Social Media, Kulturwandel und vielem mehr.

Interessante Perspektiven boten auch die drei Podiumsdiskussionen zu den Themen „Einstieg in die PR: Was erwartet dich? Was wird von dir erwartet?“ und „Alles Geld, oder was?“. Die Podiumsdiskussion zum Thema „Einstieg in die PR: Agentur oder Unternehmen?“ verfolgten wir besonders gespannt, da unsere Kommilitonin und stellvertretende Vorsitzende des PRSH Katharina Klahold nicht nur unseren Masterstudiengang, sondern den gesamten PR-Nachwuchs mehr als würdig vertrat und dabei ohne Scheu vor klaren Worten als einzige Frau auf der Bühne mitdiskutierte.

Nach einem sehr langen und ereignisreichen Tag kamen wir schließlich wieder in Hannover an – voller Eindrücke und der eine oder andere vielleicht sogar mit neuen Ideen für seine berufliche Zukunft.

Autorin: Kathrin Deichmann