Bewerben

Journalistik

Absolventenfeier

Grund zum Feiern: Absolventenfeier 2018

Am 19. Oktober gab es auf dem Expo-Plaza wieder einmal Grund zum Feiern! Gleich vier Studiengänge der Fakultät III durften sich auf den krönenden Abschluss ihres Studiums freuen. In feierlicher Atmosphäre überreichte Studiendekanin Ulrike Buchholz den Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge Journalistik, Public Relations, Veranstaltungsmanagement und Kommunikationsmanagement ihre Bachelor- bzw. Master-Urkunden zum erfolgreichen Abschluss des Studiums.

Wie im Vorjahr führte Professor Peter Szyszka mit Witz und Schlagfertigkeit durch den Abend. Als Gastredner gab der für seine kontroversen Talkshowauftritte bekannte PR-Berater Klaus Kocks den Absolventinnen und Absolventen Impulse für ihren zukünftigen beruflichen Weg in der Medienbranche.

Auch aus Sicht des Masterstudiengangs Kommunikationsmanagement verlief der Abend erfreulich. Nach der Übergabe der Masterurkunden durch Studiendekanin Ulrike Buchholz und Studiengangskoordinator Ulrich Bernhard blickte der MKO-Absolvent Jonas Brinker in seiner Abschlussrede auf das Studium zurück: „Es bleiben die positiven Erinnerungen, die vielen Erfahrungen und auch der Spaß am Studium hängen. Diese Erinnerungen prägen die Zeit an den Master hier in Hannover – voller Freude, Wehmut und Heiterkeit.“

Positive Erinnerungen an das Studium und an den Abend dürfte auch Theresa Zimmer behalten: Ihre Abschlussarbeit zum Thema digitale Plattformen und Stadtidentität wurde als beste MKO-Masterarbeit ausgezeichnet. Annika Schach als Betreuerin der Arbeit berichtete in ihrer Laudatio von dem nicht immer einfachen Weg zum Ziel:

„In den ersten Kolloquien konnten sich viele Anwesenden nicht vorstellen, wie Theresa Zimmer ihr Thema inhaltlich und methodisch angehen möchte. Sie hat sich aber nicht beirren lassen und ein ausgezeichnetes Modell entwickelt, das sowohl theoretisch sehr gut hergeleitet als auch nutzbar für die Praxis ist. Sie hat es geschafft zu zeigen, wie sich eine Stadt im Netz präsentieren sollte.“

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung ließen die Absolventinnen und Absolventen zusammen mit ihren Angehörigen und den Dozentinnen und Dozenten den Abend bei Getränken und Fingerfood ausklingen. Nach einer so intensiven Studienzeit stellten einige der ehemaligen Studentinnen und Studenten fest, dass ihnen die Zeit am Expo Plaza doch fehlen wird!

Autorin: Judith Rauhut